DE

Nachhaltig. Fair. Regional.

Ein wichtiger Baustein der ganzheitlichen Umweltbildung im Zentrum Pfadfinden ist die Ernährungskonzeption. Es ist eine große Herausforderung, Kinder und Jugendliche an eine nachhaltige und umweltbewusste Ernährungspraxis heranzuführen.

Eingekauft und gekocht wird bei uns nach den Grundsätzen der BdP-Ernährungscharta: saisonal, frisch, regional und möglichst in Bio-Qualität. Auf Tiefkühlprodukte und häufige Fleischgerichte wird weitestgehend verzichtet. Ziel ist es, eine leckere, schmackhafte Speisenfolge zu kreieren, die Neugierde weckt, die Sinne anspricht und zur Nachahmung verführt. Dabei spielt es auch eine wesentliche Rolle, den Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, Teile ihrer Verpflegung unter Anleitung mitzugestalten.

Voll- & Teilverpflegung

Das Zentrum Pfadfinden bietet mit der Vollverpflegung drei Mahlzeiten zu folgenden Zeiten:

  • Frühstück um 8.00 Uhr
  • Mittagessen um 12.00 Uhr
  • Kaffee und Kuchen um 16.00 Uhr (optional)
  • Abendbrot um 18.00 Uhr

Falls Ihnen das Einhalten dieser Essenszeiten nicht möglich sein sollte - wir denken hier insbesondere an das Abendessen am Freitag zu Beginn einer Wochenendveranstaltung - sagen Sie uns dies bitte rechtzeitig, so dass wir mit Ihnen Alternativen besprechen können.

Gruppen, die in unserem Haus voll verpflegt werden wollen, müssen in jedem Fall eine Mindestteilnehmendenzahl von 10 Personen haben. Wenn Sie besondere Wünsche haben wie z.B.:

  • vegetarische oder vegane Kost,
  • kein Schweinfleisch,
  • abends selber grillen anstelle des Abendessens,
  • Lunchpakete, weil Sie einen Tagesausflug planen,

teilen Sie uns das bitte möglichst 14 Tage vor Ihrer Ankunft mit, damit in der Küche entsprechend geplant werden kann.

Zu den Mahlzeiten bitten wir um Ihre Mithilfe in Form eines Tischdienstes (aufdecken, Speisen auftragen, Tische abräumen, säubern).